kegeln kegeln kegeln kegeln kegeln Kegelsport Kegelsport Kegelsport Kegelsport Kegelsport Erzgebirge Erzgebirge Erzgebirge Erzgebirge Erzgebirge Annaberg Annaberg Annaberg
Keglerverband Chemnitz
Kegeln im Erzgebirge Kegeln im Erzgebirge - Home aktuelle News Kontakt zum KVC und KFA Archiv des Kegelsports Anschriften der Vorstände  
blau
ssc
  ssc

Bezirk (KVC):
  Bezirksliga Männer
  Bezirksliga Frauen
  Bezirksliga Senioren
  Bezirksliga U18
  Bezirksliga U14
  1. BK Männer - St. 1
  1. BK Männer - St. 2
  2. BK Männer - St. 1
  2. BK Männer - St. 2
  2. BK Männer - St. 3
  BK Frauen - St. 1
  BK Frauen - St. 2
  BK Frauen - St. 3
  BK Senioren - St. 1
  BK Senioren - St. 2
  BK Senioren - St. 3

  Sport-Schumann-Cup
  Einzelmeisterschaften

Kreis (KFA):
  Kreisliga Männer
  Kreisliga Frauen
  Kreisliga Jugend
  1. KK Männer (St. 2)
  2. KK Männer (St. 3)

  Kreispokale
  Einzelmeisterschaften

  Downloads

  Kegel-Blog

  Gästebuch

 



Partnerseiten:

annaberger-internet

ana-it

weitere Links


© 1997-2014
by Thomas Jacobi
01.12.2014

 

zu Favoriten Internet Explorer-Favoriten: kegeln-erzgebirge.de Lesezeichen Firefox-Lesezeichen: kegeln-erzgebirge.de

Sport-Schumann-Cup

Seit Einführung des Sport-Schumann-Cup's (dem Bezirkspokal für Mannschaften) im Jahre 1997 nehmen immer wieder Vereine aus unserem Kreis die Herausforderung an. Vor allem die Mannschaften aus den unteren Klassen versuchen immer wieder, etablierte Teams aus der Bezirksebene ein Schnippchen zu schlagen. Auf den Heimbahnen ist dies auch oft gelungen. Während der SV "Pöhlatal" Königswalde bisher in acht (!) Finales vertreten war und 2008 endlich erstmals den Pokal eroberte, schafften es 1999 auch der KSV "Vater Jahn" Annaberg als zweiter Vertreter aus einer Kreisliga (1997 Mühltroff) und erreichte die bis dato beste Platzierung für unterklassige Mannschaften. Doch im Jahr 2000 wurde die Serie der Königswalder unterbrochen, da sie bereits in der 1. Runde ausschieden. Das wiederum warf die Erzgebirgler nicht um, denn 2001 und 2003 waren sie erneut im Finale. Obwohl sie dato noch nicht den Wanderpokal erkämpfen konnten, gewannen sie die erste 5-Jahre-Wertung und sicherten sich diesen Cup. Zum ersten Male standen 2001 drei Kreisligisten im Finale, wobei dort insbesondere die SG Jößnitz mit Rang 2 den Favoriten das Fürchten lehrte und somit bester Kreisvertreter war. 2002 konnte der KV Pausa nach Stechen ebenfalls Platz zwei erkämpfen. Ein weiteres Novum schaffte der KV Falkenstein 1912: er konnte als erster Kreisvertreter zweimal in Folge ins Finale einziehen (2004 und 2005). Im Jahre 2011 dann der ganz große Wurf der Kreisvertreter. Gleich drei Kreisligisten schafften den Einzug ins Finale, wobei mit dem SV Scharfenstein sogar einer von ihnen dieses Gewann und den Pokal eroberte. Ebenfalls bemerkenswert: nur der KSC Stollberg 1920 (2002) und der ATSV Freiberg (2007) schafften das Double (Bezirksmeister und Gewinner des Sport-Schumann-Cup).

Zum Modus: Startberechtigt sind alle Mannschaften von der Bezirksliga bis hinunter in die Kreisklassen. Spieler aus der Landesliga oder darüber hinaus dürfen nicht eingesetzt werden (außer Senioren in Seniorenmannschaften). Jede Mannschaft stellt vier Einzelspieler, wobei Spieler von der A-Jugend (U18) bis zu den B-Senioren eingesetzt werden können. Die Gruppen werden ausgelost. Jede Gruppe wird mit vier Mannschaften besetzt, wobei jeweils die beiden Ersten die nächste Runde erreichen. Ab dem Halbfinale finden die Turniere auf neutralen Kunststoffanlagen mit mindestens vier Läufen statt. Im Finale finden sich am Ende die 6 besten Mannschaften dieses Wettbewerbes wieder.

Für die Halbfinal- und die Finalturniere (Damen/Herren) können sich Vereine als neutrale Gastgeber beim Pokalwart bewerben.

Dazu gibt es nach fünf Jahren den Pokal für die beste Mannschaft in diesem Zeitraum. Von 1997 bis 2001 erwiesen sich die Mannen aus dem Pöhlbachtal als die Besten. Dieser Pokal ist kein Wanderpokal, so dass er im Besitz des Gewinners bleibt. Die Wertung hierfür erfolgt nach folgendem Punktesystem: Jeder Teilnehmer erhält für jede erreichte Runde je einen Punkt. Im Finale erhalten die besten Drei jeweils einen weiteren Punkt, so dass innerhalb eines Cup's maximal 6 Punkte erkämpft werden können. Die zweite 5-Jahre-Wertung begann 2002 und endet 2006. In der dritten 5-Jahres-Wertung von 2007 bis 2011 lagen am Ende drei Mannschaften gleichauf mit 20 Punkten an der Spitze.

In den Jahren 1997 bis 2001 erwiesen sich folgende Männermannschaften als die besten innerhalb des Sport-Schumann-Cup's:
 

1.

SV Pöhlatal Königswalde 23 Punkte
2. SG Grün-Weiß Mehltheuer 22 Punkte
3. SV Blau-Weiß Auerbach / V. 19 Punkte


In den Jahren 2002 bis 2006 erwiesen sich folgende Männermannschaften als die besten innerhalb des Sport-Schumann-Cup's:

1.

Kirchberger KV 1845 21 Punkte
2. BSC Motor Rochlitz II 20 Punkte
3. KV 1912 Falkenstein 20 Punkte


In den Jahren 2007 bis 2011 erwiesen sich folgende Männermannschaften als die besten innerhalb des Sport-Schumann-Cup's:

1.

KSV Hainichen 92 20 Punkte
2. KSV Eska Chemnitz 20 Punkte
3. TSV Geyer 20 Punkte

 


Zum Verbandstag des KVC am 15.06.2002 in Fraureuth wurde auch die Durchführung eines Damenpokals angeregt. Mit diesem wurde ab der Saison 2003/04 begonnen werden. Es gingen somit im Jahr 2004 27 Bezirks- sowie 17 Kreismannschaften bei den Damen an den Start. Gespielt wurde analog den Herren. Da auch der Pokal bei den Damen recht gut angenommen wurde, soll auch dieser ein fester Bestandteil des Terminkalenders werden. Doch leider trat eine Stagnation ein. Etliche Mannschaften traten nicht an, meldeten sich teilweise nicht einmal ab. Somit werden ab 2006 bei den Frauen keine Mannschaften des Bezirks mehr gesetzt, sondern die Kreisverbände melden ihre interessierten Mannschaften.

Im Jahr 2005 folgte als letztes der Bezirkspokal für Jugendmannschaften. Damit wurde nun auch bei den Pokalen für die Nachwuchskegler(innen) ein neuer Anreiz geschaffen, diesem schönen Sport weiterhin mit Ehrgeiz und vor allem Spaß zu frönen.

Alle Finalergebnisse der Bezirkspokale auf einen Blick


Sport-Schumann

 
Alle Ergebnisse seit 1997

Ergebnisse 2014

Ausschreibung SSC

Werbung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Valid HTML 4.01 Transitional

Gut Holz